Biography

1952 geboren in Düsseldorf
1980-86 Kunstakademie Düsseldor, Meisterschüler von Nam June Paik
Seit 1986 Freischaffender Künstler, Video, Zeichnungen, Malerei, Skulptur und Installation

Seit 1999 Freiberufliche Tätigkeit als Bildgestalter beim Fernsehsender VOX in Köln.

Lehraufträge für Video
1989-99 FH Düsseldorf Germany
1994 Hogeschool voor de Kunsten, Utrecht, Hilversum. Netherlands.
1997/98 F+F Kunstschule Zürich. Zwizerland
2007/10 Kunstakademie Düsseldorf. Germany
2008 Kunstakademie Dresden. Germany

Auswahl von Ausstellungen, Stipendien und Preisen
1986 Internationales Videofestival Aarhus/Dänemark, 2.Preis
1987 New York - Stipendium des Kunstverein f.d.Rheinlande u.Westfalen, Düdorf
1989 Stipendium Kunstfonds Bonn e.V. International Award, Video-Festival Sydney/Australien,
1989/90 DAAD-Stipendium für die Niederlande, Jan van Eyck-Akademie, Maastricht.
1992/93 Stipendium Akademie Schloß Solitude, Stuttgart.
1993 Preis beim Wiener Internationalen Kompositionswettbewerb, Wien/Österreich, mit Detlef Klepsch.
1995/96 Stipendium Künstlerdorf Schöppingen.
1996 Preis der Deutschen Telekom für eine Wandgestaltung im Hauptgebäude Düsseldorf, zusammen mit der Projektgruppe BOXX
1998 Mit Detlef Klepsch: "TIMELINE zzz", Video-Installation mit Live Video - Sound - Performance auf dem Festival "PRO
musica nova" in Bremen im
Auftrag von Radi Bremen und in Düsseldorf im Künstlerverein Malkasten zu Ehren seines 150 jährigen Bestehens.
2001 Start-Up-Preis des Bundeswirtschaftsministeriums für ein EU-weites Internet-Kunst-Projekt, mit dem Namen „IAMIAM“.
2004 Teilnahme am internationalen Videokunstpreis in Marl mit der Video+Soundinstallation “ROOMER” in Zusammenarbeit mit Detlef Klepsch.
2005 Videoausstellung im Künstlerverein Malkasten Düsseldorf in Zusammenarbeit mit Detlef Klepsch.
2003/11 Mitarbeit am international ausgerichteten Internetprojekt,www.moovs.org, für Video- und Soundkünstler.
2008 Präsentation von ausgewählten Videos auf einer Veranstaltung des „k-UFO“- Projekts von Joachim Stallecker in Düsseldorf.
2003/11 Vorbereitung eines internationalen „Mini-Clip-Depots“ im Internet, www.moovs.org, für Video- und Soundkünstler.
2009/10 Teilnahme bei GLOBAL SCREEN 2008/10 Simulations mit der Videoarbeit "MIND THE STEP" zusammen mit Detlef Klepsch.
2010 Dreiteilige Aussenprojektion am Museum Kunstpalast, Düsseldorf zur Nam June Paik-Ausstellung, zusammen mit Detlef Klepsch.
2014 „Unruhig die See“ Ausstellung Malerei, Zeichnungen und Video, Galerie Wolkenburg in Wuppertal
2015 TRIPPLE A; Video + Zeichnung + Malerei + Skulptur, Saal 3 in Düsseldorf


Verstorben in Düsseldorf am 14.10.2015